Vielgestaltig und variantenreich zeigt sich der Herstellungsprozess von Uhrenzeigern, da die "Uhrenteile-Manufaktur" auf jeden Kundenwunsch eingeht.

Ausgangspunkt der Zeigerproduktion ist ein Metallband, aus dem die Zeiger in den nachfolgenden Produktionsschritten herausgestanzt werden. MetallbänderMetallbänder
In den ersten Arbeitsgängen wird zuerst das Loch und die grobe Form gestanzt. Der Zeiger bleibt dabei noch im Metallband. Zeiger stanzenZeiger stanzen
Nun wird die Oberfläche der Zeiger behandelt. Die Uhrenzeiger können veredelt, d.h. vernickelt oder vergoldet werden. Sie können auch lackiert oder bedruckt werden. VeredelungVeredelung
Seit neuestem ist auch Siebdruck direkt auf den Zeiger möglich und als weitere Veredelungsvariante sind stahlgebläute Zeiger im Programm. Gebläute ZeigerGebläute Zeiger
Große Sorgfalt erfordert das Belegen der Zeiger mit Leuchtmasse oder Farbe. Zeiger belegenZeiger belegen
Abschließend werden die Zeiger noch aus dem Metallband herausgestanzt.
Sekundenzeiger werden auf eine Buchse genietet. Zeiger nietenZeiger nieten